www.Die-Kartschule.de powered by www.tw-services.net
04.03.2007: Testweekend mit Ilja Khanan in Salbris (FR)
Am Freitag früh lernten wir zum ersten mal das Kombikart-Team näher kennen. Ebenfalls zum Testen vor Ort waren alle Kombikart-Werksfahrer in der Junior-Max, Senior-Max und der DD2-Max. Auch vor Ort war das Energy-Kart-Werksteam und das Team um Ex-Formel 1 Fahrer Jos Verstappen mit seinem Schützling Jorrit Pex, der 2006 Rotax-Max-World-Final-Gewinner war. Die Strecke in Salbris ist mit einer Streckenlänge von über 1500 Meter und allen Kurvenvariationen die sich ein Kartfahrer wünschen kann, sehr selektiv angelegt. Kaum vom ersten Test-Stint zurück in die Box gekehrt, erzählte uns Ilja mit strahlenden Augen wie begeistert er von der Streckenführung ist. Bei strahlend schönem und mildem Wetter arbeiteten wir an der Linie und am Fahrstil von Ilja, der unsere Anweisungen sehr gut umsetzte und seine Performance von Runde zu Runde zusehends steigerte. Dabei dokumentierten wir jeden Schritt per Daten- und Videoaufzeichnung. So konnte Ilja sehr gut erkennen wo er fahrerisch noch Zeit liegen liess und wie er etwas an seinem Fahrstil oder der Ideallinie verbessern konnte. Am Samstag steigerte sich Ilja fahrerisch so gut, dass wir auch mit den ersten Setup-Veränderungen beim neuen Kombikart beginnen konnten. Das Chassis reagierte präzise auf jede Veränderung, wie erwartet. Somit war es nicht verwunderlich, dass unser Youngster sich sichtlich wohl in diesem Kart fühlt. Coach Jean-Louis Capliuk liess es sich auch nicht nehmen für ein paar Runden in das Kart zu steigen, um dann die Erkenntnisse und die Begeisterung von Ilja zu bestätigen !! Nach der Motivation vom Samstag beschäftigten wir uns am Sonntag ausgiebig mit verschiedenen Setup-Veränderungen am Chassis und Motor. Gegen Ende des Tages konnten wir das Testwochenende in der Gewissheit abschliessen, viel gelernt zu haben und technisch durch das Kombikart-Team um Hugo van der Ham bestens betreut zu sein. Wir freuen uns auf eine spannende Saison mit Ilja in der "Rotax-Max-Euro-Challenge" und der "Deutschen Rotax-Max-Challenge 2007".