www.Die-Kartschule.de powered by www.tw-services.net
18.05.2008: Sensationeller Erfolg beim RMC-Auftakt in Wackersdorf für das Kartschule-Racing-Team

Nach einigen Testtagen und Trainingsrennen im Vorfeld der Saison 2008 starteten sechs Teamfahrer und drei Kundenfahrer für das „Kartschule-Racing-Team“ in fast allen ausgeschriebenen Klassen. Die Erfahrungen aus den vorangegangenen Testfahrten und die Ergebnisse aus den Trainingsrennen versprachen positives für den RMC-Auftakt in Wackersdorf.

Der Renntag begann schon sehr vielversprechend, als nach dem Qualifying alle Teamfahrer in Ihren Klassen in den Top-Ten platziert waren und sogar zwei Pole-Positions (Dominik Hummer Junior-Cup und Sascha Haida Senior-World) zu Buche standen. Hochmotiviert gingen die Teamfahrer und Kundenfahrer des „Kartschule-Racing-Teams“ in den Rennen und erreichten sensationelle Platzierungen.

 

Fabian Kohnert, Teamfahrer in der MiniMax-Klasse landete im Prefinale auf Platz 5 und im Finale auf Platz 4 liegend nach einem Rempler und anschließender Aufholjagd noch auf Platz 9.

Dominik Hummer, Teamfahrer in der JuniorCup-Klasse landete im Prefinale und im Finale nach rundenlangen Führungskämpfe jeweils auf dem starken 2.Platz. Ralf Biedermann, Kundenfahrer landete in der JuniorCup-Klasse im Prefinale auf dem 15.Platz und steigerte sich im Finale unerwartet sogar auf dem 12.Platz. Kris Richard, Teamfahrer und Kart-Academy-Gewinner 2007 landete in der fahrerisch sehr stark besetzten JuniorWorld-Klasse im Prefinale den 4.Platz und kämpfte sich im Finale nach beinharten Zweikämpfen sogar auf den 3.Platz vor. Christopher Friedrich, Teamfahrer erreichte in dieser starken Klasse im Prefinale den 10.Platz und im Finale den 11.Platz. Wenn man bedenkt dass Christopher erst seit einem Jahr Outdoorkart fährt und in beiden Rennen in der Gruppe mitkämpfte die von Platz 3 bis Platz 12 reichte, zeigt dies welches Potential noch in Ihm steckt.

Kart-Academy Gewinner 2008 und Teamfahrer Manuel Krafft fuhr in der SeniorCup-Klasse im Prefinale auf Platz 3. Im Finale fuhr Manuel derart überlegen und abgebrüht an allen Konkurrenten vorbei zum Sieg, dass man das Gefühl hatte, der Junge hat noch nie was Anderes gemacht. Somit hat er die Erwartungen der „Kart-Academy-Juroren“ Frank Jelinski und Teamchef Jean-Louis Capliuk mehr als erfüllt und bestätigt deren Entscheidung Manuel das Sponsoring-Förderpaket für die RMC-Saison 2008 zukommen zu lassen. Ebenfalls überragend zeigte sich Teamfahrer Sascha Haida, der in der fahrerisch stärksten Klasse, der SeniorWorld nach einem cleveren 4.Platz im Prefinale, mit großen Abstand eiskalt zum Finalsieg fuhr und so seine Ambitionen auf den Titel 2008 schon anmeldete. Nicht zu unterschätzen sind auch die Ergebnisse der Kundenfahrer Marc Lupfer, der sich vom 20.Platz im Prefinale auf den 18.Platz im Finale steigerte und Raphael Herczeg der sich vom 21.Platz im Prefinale sogar auf den 15.Platz im Finale vorfuhr. Beide waren in heftigen Positionskämpfen beteiligt, die bessere Platzierungen verhindert haben, aber Ihre schnellsten Rennrunden zeigen was eigentlich möglich gewesen wäre.

 

Zwei Pole-Positions, vier Fahrer unter den ersten Drei im Finale, alle Teamfahrer jeweils in den Top-Ten der Punktewertungen in ihren Klassen, sind super Vorraussetzungen um motiviert in die RMC-Saison einzusteigen.

Alles in allem ein geniales Wochenende für das „Kartschule-Racing-Team“, das nur schwer zu toppen ist, aber wie bereits erwähnt werden sich Fleiss, Durchhaltevermögen und konsequente Arbeit auch in der weiteren Saison auszahlen. Das „Kartschule-Racing-Team“ freut sich schon auf die weiteren Herausforderungen, die diese Saison noch mit sich bringt.